Hotel Mueller

Hotel Müller - Kyllburg - Eifel

Das nette Haus für nette Leute

Hotel Müller Kyllburg Eifel · Mühlengasse 3 · 54655 Kyllburg · Tel 06563/96960 · eMail: info@hotel-mueller-kyllburg.de · GPS: N 50° 02´ 29" - E 06° 35´ 28"

ADFC Bett & Bike Eifel Fahrrad-Hotel. Wir sind ein fahrradfreundlicher Gastbetrieb in der Eifel direkt am Kyll-Radweg. Wir bieten Ihnen alles rund um Fahrradreisen mit Radrouten nach und rund um Kyllburg in der Südeifel. Zwei Pedelecs sind in unserem Fahrradhotel mietbar, klar, unsere Gäste können an unserer "Eifel Elektrotankstelle" ihr Pedelec oder E-Bike laden.
Beachten Sie bitte unsere Fahrradpauschale mit drei Übernachtungen und den Radtouren.
Kyllburger Kleeblatt.

Eifel Radrouten

Die kleine Aufwärmrunde

Spät angekommen in Kyllburg? Aber noch Lust eben noch eine schöne Runde zu drehen?
Da haben wir einen Vorschlag für ca. 18km

Kyllburg - St. Thomas - St. Johann - Zendscheid - St. Thomas - Kyllburg

Es gibt ein paar einfach zu merkende Wegmarken. Die Strecke führt zuerst entlang des Kylltalradwegs, dann hinauf durch den Wald um dann St. Johann kennen zu lernen und über Zendscheid entlang des Kylltalradwegs nach Kyllburg zurück zu kehren. Ein paar Steigungen wärmen die Muskeln an, vielleicht ein Viertel der Gesamtstrecke ist Schotterpiste, Rennräder sind daher nicht geeignet.

Die Strecke:

Vom Hotel Müller fahren wir über die Bahnschranken und dann am Bahnhof vorbei auf dem Kylltalradweg Richtung St. Thomas (Gerolstein). Sie passieren den Eisenbahntunnel. Der Weg schlängelt sich nun ganz romantisch entlang des Flusses und der Bahn bis nach St. Thomas.

In St. Thomas erreichen wir die Autostraße auf der wir kurz links abbiegen um dann nach wenigen Metern nicht der Vorfahrtstraße sondern geradeaus Richtung Zendscheid /Wanderschild) radeln. Auf der linken Seite sehen wir die hübsche Mühle von St. Thomas, dahinter das bekannte ehem. Kloster. Die kleine Asphaltstraße führt in den Wald hinein, jetzt sind nur noch Vögel und vielleicht die Eifelbahn zu hören.
Die Strecke wird zu Schotterpiste und steigt weiter an. Wir folgen den Zeichen des Eifelvereins, der stumpfen Seite des schwarzen Dreiecks. Der Weg schlängelt sich weiter hinauf bis auf einem Platz eine Bank mit Tisch und ein Notrufhinweisschild deutlich erkennbar ist.

An dem Notrufschild radeln wir halblinks weiter und an einer Y-Gabelung ebenfalls weiter halblinks. Dort hinter wird die Strecke etwas sandig, hohe Kiefern säumen den Weg.

Bald erreichen wir eine Schranke hinter der unsere Route nun wieder asphaltiert ist. Der Weg führt nun gut bergab auf eine Reihe Ferienhäuser zu. Wir haben St. Johann erreicht.

In St. Johann sehen wir das Gut St. Johann mit der hübschen kleinen Kapelle und Ruhebänken davor. Wir bleiben auf der kaum befahrenen Straße und stellen zu unserer Überraschung fest. dass es noch einmal kurz gut bergan geht. St. Johann in Tirol möchte man denken, wenn man die letzte Rechtskehre sieht, doch nein, wir sind in der Eifel. Jetzt geht es flott bergab auf Zendscheid zu.

In Zendscheid nehmen wir weiterhin die Hauptrichtung und erreichen nach der Dorfdurchfahrt alsbald die Eifelbahn und den Kylltalradweg.

Nach der Schranke radeln wir links herum Richtung St. Thomas und Kyllburg der Verkehrtsstraße entlang. Bald zweigt der Kylltalradweg auf eine eigene asphaltierte Piste links ab auf der wir St. Thomas erreichen und unmittelbar am ehemaligen Kloster vorbei radeln.

Der Kylltalradweg quert nochmals an einer Schranke Bahn und Kyll. Es geht kurz rechts hoch und nach der Kurve sofort rechts die Wohnstraße radgerecht ausgeschildert hinunter Richtung Kyllburg, wir kennen es bereits von der Hinfahrt.

Entspannung pur auf den letzten Kilometern entlang der Kyll und Bahn durch den Tunnel und zu uns.

Das Eifeler Landbier winkt!


Alle selbst erfahrenen Eifel-Radtouren